Smögen mit dem Camper

Im Jahr 2021 ging es für uns mit dem Camper für zwei Wochen nach Norwegen. Bei der An- & Abreise haben wir einige Zwischenstopps in Schweden eingelegt. Auf der Hinfahrt machten wir Halt in Smögen.

Smögen war schon lange einer dieser Orte, den wir auf Google Maps als „must see“ eingespeichert hatten. Der Ort liegt an der Westküste und ist vor allem bekannt für Smögenbryggan, eine ca. ein Kilometer lange Hafenpromenade umgeben von bunten Fischerhütten, Restaurants und Boutiquen.

Weiterhin hat Smögen tolle Wanderungen über die felsigen Halbinseln und Bademöglichkeiten zu bieten.



Unser Ausflug nach Smögen

Wir erreichten Smögen am Abend. Da wir Ende August, also zu Beginn der Nebensaison, unterwegs gewesen sind, gestaltete sich die Stellplatzsuche recht leicht. Wir steuerten einen Parkplatz (Koordinaten auf Google Maps) unweit von Smögenbryggan an. Der Parkplatz war während unseres Aufenthalts zwischen 20 & 8 Uhr kostenfrei. Nach unserer Recherche ist der Parkplatz inzwischen 24h gebührenpflichtig.

Während der Hauptsaison soll es in Smögen sehr voll sein. Plant ihr euren Besuch im Sommer empfehlen wir euch über verschiedene Parkmöglichkeiten zu informieren. So gibt es in Smögen z.B. auch einen Wohnmobilstellplatz.

Aufgrund unserer späten Ankunft warfen wir am Abend nur einen kurzen Blick auf die bunten Fischerhütten.

Am nächsten Morgen sind wir bereits um 6 Uhr in der Früh aufgebrochen um Smögenbryggan in aller Ruhe mit unserer Kamera zu erkunden.

  • Fischerhütte in Smögen
  • Fischerhütte in Smögenbryggan
  • Fischerhütten Schweden Smögenbryggan

Nicht weit entfernt von unserem Parkplatz befindet sich eine imposante Felsenlandschaft am Meer (Koordinaten auf Google Maps), die zum spazieren gehen einlädt. Die kurze Wanderung führt über die Halbinsel Kleven (Friluftsled Kleven).

An einigen Felsen befinden sich Leitern, worüber ihr ins Wasser gelangt. Wenn ihr als Suchbegriff „Badplats“ auf Maps eingebt, werden euch einige Badestellen angezeigt.

Einen weiteren schönen Spaziergang kann man im Naturschutzgebiet Sandö machen (Koordinaten auf Google Maps).

Vor der Smögenbron (Brücke) befindet sich ein toller Aussichtspunkt (Koordinaten auf Google Maps). Hier machten wir kurz halt, bevor es dann nach Norwegen weiterging.


Smögen in 15 Sekunden:


Weitere Beiträge über unsere Wanderungen in Schweden findest du hier!

Hier geht es zu unserem Beitrag über unseren Norwegen & Schweden Roadtrip aus 2022:


Schweden Reiseführer (Wohnmobil)*


*Hinweis: Wir verwenden in unserem Beitrag Affiliate-Links. Das bedeutet, wir bekommen eine kleine Provision, wenn du über den Sternchen-Link (*) etwas kaufst. Der Preis bleibt für dich natürlich immer derselbe und wir erhalten auch keine Daten oder Namen. Wenn du Interesse an den hier vorgestellten Produkten hast und unsere Arbeit unterstützen möchtest, würden wir uns sehr freuen, wenn du über den Produktlink auf Amazon einkaufst.

Ein Eintrag zu „Smögen mit dem Camper

Kommentar verfassen